“Wertewochen Lebensmitel”

„Wertewochen Lebensmittel“ am Lehrbienenstand Marienfelde

Am kommenden Samstag, den 24. September bietet der Lehrbienenstand Marienfelde von 12 bis 18 Uhr besondere Köstlichkeiten an. Besucher können an diesem Tage kostenlos neben diversen Honigsorten auch Honigwaffeln, Honigsmoothies und Honigkuchen kosten. Dazu gibt es jahreszeitliche Rezepte mit Honig und viel Information über Honig, Bienen und die Bienenhaltung.

Erfahrene Imker aus dem Imkerverein Lichtenrade stellen sich allen Fragen der Besucher.

Natürlich kann auch Honig gekauft werden. Im Angebot sind überwiegend die Honige vom Lehrbienenstand, dieses Jahr auch wieder exquisit der eher seltene „Honigtauhonig“, ein würziger Honig, der dem begehrten Waldhonig sehr nahe kommt. Für den Gourmet unter den Honigfreunden wird Honig mit Wabenstück und auch reiner Wabenhonig angeboten.

Gleichzeitig und auf demselben Gelände richtet die Naturwacht Berlin ein „Jagdliches Herbstfest“ aus.

Ort: Naturschutzstation Marienfelde, Diedersdorfer Weg 3-5, 12277 Berlin

Infos zu den Wertewochen: www.wertewochen-lebensmittel.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Bienentag im Naturschutzpark Marienfelde

Bienentag

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Sperrbezirk – Amtliche Feststellung des Ausbruchs der AFB im Bezirk Pankow

Betreff: Amtliche Feststellung des Ausbruchs der AFB im Bezirk Pankow – Sperrbezirk

Sehr geehrte Damen und Herren,

heute wurde in einem Bienenbestand im Bezirk Pankow (Ortsteil Prenzlauer Berg) die Amerikanische Faulbrut  amtlich festgestellt.
Es wurde ein Sperrbezirk im Umkreis von etwa 2 km um den Seuchenbetrieb eingerichtet. Dieser
umfasst die Ortsteile Prenzlauer Berg, Weißensee und Pankow sowie einen Teil des Bezirkes Mitte:
· westliche Begrenzung: Brunnenstraße, Jülicher Straße und Grüntaler Straße
· nördliche Begrenzung: S-Bahngleise bis zum S-Bahnhof Pankow, Kissingenstraße, Am
Wasserturm
· östliche Begrenzung: Verlängerung der Straße Am Wasserturm bis zur Gäblerstraße,
Gäblerstraße, Max-Steinke-Straße, Borodinstraße
· südliche Begrenzung: Fehrbelliner Straße, Saarbrücker Straße, Prenzlauer Berg, Am
Friedrichshain, Kniprodestraße

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Dr. Wagner

OrdVetLeb2

Veröffentlicht unter Bienengesundheit, Faulbrut | Hinterlasse einen Kommentar

Sperrbezirk – Amerikanische Faulbrut in Neuköln

Tierseuchenrechtliche Allgemeinverfügung des Bezirksamtes Neukölln von Berlin vom 22.06.2016 zum Schutz gegen die „Amerikanische Faulbrut“

(Bienenseuchen-Verordnung vom 03.11.2004, BGBl. I S. 2738)

– Festlegung eines Sperrbezirks

Am 22.06.2016 wurde in einer Bienenhaltung im Bezirk Berlin-Neukölln der Ausbruch der

„Amerikanischen Faulbrut“ amtlich festgestellt.

Die Allgemeinverfügung wird erlassen aufgrund der §§ 3-7 des Tiergesundheitsgesetzes vom

22.05.2013 (BGBL. I S. 1324) sowie der §§ 2 – 12 der Bienenseuchen-Verordnung vom

03.11.2004 (BGBL. I S. 2738) und der hierzu ergangenen Ausführungshinweise.

1. Aufgrund der amtlichen Feststellung des Ausbruchs der „Amerikanischen Faulbrut“ in einer

2. Der Sperrbezirk liegt innerhalb folgender Grenzen:

3. Alle Besitzer von Bienenvölkern innerhalb dieses Sperrbezirks haben unverzüglich nach

Bienenhaltung in Berlin-Neukölln / Ortsteil Rudow, wird um die Seuchenbetriebe ein

Sperrbezirk von mindestens 1000 m Radius nach § 10 Abs. 1 Bienenseuchen-Verordnung

festgelegt.

Osten: Teltowkanal, Bezirksgrenze Neukölln/Treptow-Köpenick, Neudecker Weg,

Lettberger Straße

Süden: Neuhofer Straße, Waltersdorfer Chaussee, Eichenauer Weg, Groß-Ziethener

Chaussee

Westen: Zittauer Straße, Wutzkyallee, Efeuweg

Norden: Neuköllner Straße, Flurweg, Minzeweg, Zwergasternweg, Teltowkanal

Bekanntwerden dieser Allgemeinverfügung dem Ordnungsamt Neukölln, Veterinär- und

Lebensmittelaufsicht, den Standort ihrer Bienenstände mitzuteilen. (Tel. 90239-3443, FAX

90239-53732, E-Mail: vetleb@bezirksamt-neukoelln.de)

4. Für den Sperrbezirk werden folgende Schutzmaßregeln festgelegt:

4.1 Alle Bienenvölker und Bienenstände im Sperrbezirk sind unverzüglich auf Amerikanische

Faulbrut amtstierärztlich untersuchen zu lassen. Diese Untersuchung ist frühestens zwei,

spätestens neun Monate nach der Tötung oder Behandlung der an der Seuche erkrankten

Bienenvölker des verseuchten Bienenstandes zu wiederholen. Die Untersuchungen

erfolgen kostenfrei.

4.2 Bewegliche Bienenstände dürfen von ihrem Standort nicht entfernt werden.

4.3 Bienenvölker, lebende oder tote Bienen, Waben, Wabenteile, Wabenabfälle, Wachs,

Honig, Futtervorräte, Bienenwohnungen und benutzte Gerätschaften dürfen nicht aus den

Bienenständen entfernt werden. Ausnahmen können unter Einhaltung bestimmter

Bedingungen durch das Veterinäramt zugelassen werden und dort beantragt werden.

4.4 Bienenvölker oder Bienen dürfen nicht in den Sperrbezirk verbracht werden.

Diese Anordnung gilt, gemäß § 41 Abs. 4 Satz 4 des Verwaltungsverfahrensgesetzes, am auf die

öffentliche Bekanntmachung folgenden Tag als bekannt gegeben. Gemäß § 41 Abs. 4 Satz 1

Verwaltungsverfahrensgesetz wird nur der verfügende Teil der Allgemeinverfügung öffentlich

bekannt gemacht.

5. Gegen diese Anordnung kann innerhalb eines Monats nach seiner Bekanntgabe

Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift beim

Bezirksamt Neukölln von Berlin –Ordnungsamt-, Karl-Marx-Straße 83, 12040 Berlin oder in

elektronischer Form mit einer qualifizierten elektronischen Signatur im Sinne des

Signaturgesetzes versehen an die Email-Adresse post@ba-neukoelln.berlin.de zu

erheben. Es wird darauf hingewiesen, dass bei schriftlicher Einlegung des

Widerspruchs die Widerspruchsfrist nur dann gewahrt ist, wenn der Widerspruch

innerhalb dieser Frist eingegangen ist.

Ein Widerspruch hat jedoch auf Grund von § 80 Abs. 2 Nr. 3

Verwaltungsgerichtsordnung und § 37 Tiergesundheitsgesetz keine aufschiebende

Wirkung. .

Die Allgemeinverfügung liegt mit ausführlicher Begründung und Rechtsbehelf im Bezirksamt

Neukölln von Berlin, Abteilung Finanzen und Wirtschaft –Ordnungsamt-, Fachbereich

Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung, Geschäftszeichen: VetLeb-V1-S1120/16,

Juliusstr. 67-68, 12051 Berlin aus und kann zu den üblichen Öffnungszeiten eingesehen oder

erfragt werden.

Für weitere Auskünfte steht zur Verfügung:

Dr. Bornemann (Amtstierarzt)

Telefon: 030-90239-3443

E-Mail: vetleb@bezirksamt-neukoelln.de

Die Allgemeinverfügung liegt mit ausführlicher Begründung und Rechtsbehelf im Bezirksamt

Neukölln von Berlin, Abteilung Finanzen und Wirtschaft –Ordnungsamt-, Fachbereich

Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung, Juliusstr. 67-68, 12051 Berlin aus und kann zu

den üblichen Öffnungszeiten eingesehen oder erfragt werden.

Für weitere Auskünfte steht zur Verfügung:

Dr. Bornemann (Amtstierarzt)

Telefon: 030-90239-3443

E-Mail: vetleb@bezirksamt-neukoelln.de

Veröffentlicht unter Allgemein, Bienengesundheit, Faulbrut | Hinterlasse einen Kommentar

Honigernte am Lehrbienenstand

Zur ersten diesjährigen Honigernte am Lehrbienenstand laden wir ein.

Am Samstag, den 28. Mai von 10 bis 17 Uhr.

10 Uhr bis ca. 12 Uhr: Entnahme der Honigwaben aus den Bienenvölkern.

12 Uhr bis 17 Uhr Schleudern des Honigs.

Selbstverständlich kann der frische Honig gekostet und gekauft werden.

Lehrbienenstand Marienfelde in der Naturschutzstation

Diedersdorfer Weg 5, 12277 Berlin

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Anfängerkurs Bienenhaltung

Anfängerkurs – Bienenhaltung – Standardkurs des Deutschen Imkerbundes

Termin ausgebucht!

Theoretische Einführung in die Bienenhaltung mit folgenden Inhalten:

Wer – wie – was? Warum Bienen halten? Was bedeutet Bienen halten?

Körperliche Anforderungen, Standort, Völkerzahl, Grundausstattung, Kosten.

Ins Volk geschaut…  Die Biologie der Honigbiene

Die drei Bienenwesen und ihre Entwicklung

Völkerführung im Jahresablauf

 Honig – Entstehung – Gewinnung – Verarbeitung

Spätsommerpflege – Varroabehandlung – Einfütterung

Wo finde ich Hilfe und wie geht’s weiter?

Wann:  Samstag, den 05. März 2016 von 10 bis 17 Uhr

Wo:                  ufaFabrik Berlin,

Viktoriastr. 10-18, 12105 Berlin / Tempelhof

U-Bhf Ullsteinstraße

In der Mittagspause besteht die Möglichkeit zu einem Imbiss im Cafe’ Ole’ auf dem Gelände der ufaFabrik.

Info-Tag für Kursteilnehmer am Lehrbienenstand-Marienfelde

in kleinen Gruppen (jeweils 2-3 Stunden) Anfang/Mitte Mai nach Vereinbarung am Kurstag.

Der Kurs wendet sich an alle, die sich mit dem Gedanken tragen, Bienen zu halten.

Kursgebühr: € 30,00 incl. Infomaterial u. Kaffeepausenservice (am Kurstag zu entrichten)

Anmeldung (möglichst per e-mail) bis 20. Februar 2016 erforderlich:

kurs@lehrbienenstand-marienfelde.de

ggf. Tel.: 030 – 746 83 503 (Peter Schueßler)

Veranstalter:      Imkerverein Lichtenrade e.V. / Lehrbienenstand Marienfelde

www.imkerverein-lichtenrade.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Adventskalender 2015

Der Imkerverein Lichtenrade e.V.
beteiligt sich in diesem Jahr an der Aktion
Adventskalender 2015
in der Bahnhofstraße in Lichtenrade

Unser Adventskalender Türchen:

clip_image0029 – Der Imkerverein Lichtenade e. V. – mind. 6 Gläser des herrlichsten Honigs aus Lichtenrade

 

Der Imkerverein hat derzeit keine Nachwuchsprobleme. Die jüngsten Mitglieder sind zwischen 6 und 9 Jahre alt. Vom 9 jährigen Moritz stammt der Lindenhonig, der heute im Türchen steht. Hinzu kommen Robinienhonig, Buchweizenhonig, Rapshonig und andere, die die Imker des Vereins zusammengestellt haben.

Unsere Frage: Wie groß ist der Flugradius einer Biene?

Wie geht es nun weiter?

Jeder Teilnehmer beantwortet bitte nur eine der 24 Fragen.

Zum besseren Verständnis führen Sie nochmals die Gewinnfrage auf. Danke.

Die richtige Antwort auf eine der 24 Fragen geht mit Ihrem Namen und Adresse an

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die fertigen Bäume werden am Montag, den 30. November 2015 um 17 Uhr in der Bahnhofstraße 50 übergeben – bei Kerzenschein, Keksen und Glühwein sowie solchen, die es lieben, Kekse nach eigenem Gusto zu dekorieren.

Am 5. Dezember 2015 um 18 Uhr liest die Autorin und Journalistin Katrin Schwahlen aus ihrem Buch “Rundum Tempelhof” im Das kleine Kaffeehaus in der Bahnhofstraße 39.

Am 12. Dezember um 13.30 Uhr findet dann am Adventskalenderweihnachtsbaum die “Ziehung” zwischen den richtigen Einsendungen statt. Die Geschäftsinhaber, Künstlerinnen und Künstler, Vereine und Initiativen sowie Ehrenamtliche und viele andere haben zwischen ihren Kleinoden im Wert von 30,00 Euro und mehr gewählt, um sie weihnachtlich verpackt den Gewinnern zu übergeben!

Viel Glück!

Ihre ….

  1. i. S. d. P. AG Bahnhofstraße e. V. mit Family & Friends e. V. – BUND Bezirksgruppe Tempelhof-Schöneberg – Künstlergemeinschaft Lichtpunkt 49 – Trägerverein Lichtenrader Volkspark e. V. – BI Dresdner Bahn e. V.
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Steglitz-Zehlendorf – Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut der Bienen

Der am 23.07.2014 festgelegte Sperrbezirk ist seit 01.10.2015 aufgehoben!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Wertewochen Lebensmittel

Samstag, den 26. und Sonntag,den 27. September von 10 bis 16 Uhr

Lehrbienenstand Marienfelde, Diedersdorfer Weg 5, 12277 Berlin

Im Rahmen der Wertewochen Lebensmittel bietet der Imkerverein Lichtenrade e.V. am Lehrbienenstand Marienfelde folgendes Programm an:

Information rund um die Bienen und die Imkerei

Alles Wissenswerte über Honig – woher kommt er – wie wird er gewonnen

An beiden Tagen jeweils um 11 und 15 Uhr Vortrag über Honig in der Ernährung

Verkostung von Honigen vom Lehrbienenstand und der näheren Umgebung

Kostproben von Leckereien mit Honig und für jeden Besucher Honigrezepte

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Anfängerkurs – Bienenhaltung

(Standardkurs des Deutschen Imkerbundes)

Theoretische Einführung in die Bienenhaltung mit folgenden Inhalten:

Wer – wie – was? Warum Bienen halten? Was bedeutet Bienen halten?

 Körperliche Anforderungen, Standort, Völkerzahl, Grundausstattung, Kosten.

 Ins Volk geschaut…  Die Biologie der Honigbiene

 Die drei Bienenwesen und ihre Entwicklung

Völkerführung im Jahresablauf

 Honig – Entstehung – Gewinnung – Verarbeitung

Spätsommerpflege – Varroabehandlung – Einfütterung

Wo finde ich Hilfe und wie geht’s weiter?

WannSamstag, den 28. Februar 2015 von 10 bis 17 Uhr (Termin ausgebucht!)

bzw.      Samstag, den 07. März 2015 von 10 bis 17 Uhr (Termin ausgebucht!)

Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihren Wunschtermin an!

Wo:                  ufaFabrik Berlin,  Viktoriastr. 10-18, 12105 Berlin / Tempelhof

In der Mittagspause besteht die Möglichkeit zu einem Imbiss im Cafe’ Ole’ auf dem Gelände der ufaFabrik.

Praxistag am Lehrbienenstand-Marienfelde in kleinen Gruppen (jeweils 2-3 Stunden) Anfang/Mitte Mai nach Vereinbarung am Kurstag.

Der Kurs wendet sich an alle, die sich mit dem Gedanken tragen, Bienen zu halten sowie an Personen, die einfach mal wissen möchten was das mit der Bienenhaltung auf sich hat.

Kursgebühr: € 30,00 incl. Infomappe u. Kaffeepausenservice (am Kurstag zu entrichten)

Anmeldung (möglichst per e-mail) bis 15. Februar 2014 erforderlich:

kurs@lehrbienenstand-marienfelde.de

ggf. Tel.: 030 – 745 35 27 (Erwin Biller, Kursleiter)

Veranstalter:      Imkerverein Lichtenrade e.V. / Lehrbienenstand Marienfelde

www.imkerverein-lichtenrade.de

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar